• undurchsichtige, weiße abgerundete Körner von schneeähnlicher Struktur (zusammendrückbar), kleiner als 5 mm
  • fallen schauerartig aus Cumulonimbuswolken
  • entstehen bei Temperaturen um 0 °C durch spontanes Gefrieren unterkühlter Tröpfchen an Eiskristallen bzw. Sublimation von Wasserdampf an Eiskristallen
  • Fallgeschwindigkeit zwischen 0.8 und 4 m/s
  • bei hoher Labilität und Schauerbildung