• größere Tropfen mit Durchmessern zwischen 0.5 und 5 mm
  • fällt langanhaltend als Landregen aus Nimbostratus oder als heftige Schauer aus Cumulonimbuswolken
  • entsteht durch Zusammenstoßen und Anlagern von Tröpfchen an Eiskristallen (siehe oben), die so entstehenden größeren Eiskristalle durchfallen die 0-°C-Grenze in der Wolke und schmelzen bis zum Boden zu Regentropfen
  • Fallgeschwindigkeit zwischen 2 und 9 m/s
  • Landregen langanhaltend und gleichmäßige Intensität, Schauer und Gewitter kurz und heftig
  • Landregen typisch für Aufgleitfronten (Warmfront), Schauer und Gewitter typisch bei Vordringen von Kaltluft in der Höhe (Kaltfronten)