Zitronenhähnchen

Zutaten

für 4 Personen

▪ 1 Brathähnchen (ca. 1,6 kg)
▪ 5 EL Olivenöl
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ 800 g kleine Kartoffeln
▪ 3 Zitronen
▪ 4-8 Knoblauchzehen
▪ 1/2 Bund Salbei oder Rosmarin



Zubereitung

Hähnchen in 8 gleichgroße Stücke zerteilen; dafür zuerst das Rückgrat des Hähnchens mit 2 Schnitten rechts und links vom Rückgrat herausschneiden. Am einfachsten geht das mit einer Geflügelschere oder einem großen, sehr scharfen Messer. Knochen entsorgen. Anschließend Hähnchen auf den Rücken drehen und entlang des Brustbeins halbieren. Nun noch die Hähnchenhälften zwischen Brust und Keule durchtrennen; das ist ganz unkompliziert, denn die beiden Teile hängen praktisch nur mit der Haut zusammen. Alle Stücke jetzt einmal halbieren. Dabei bei den Keulen versuchen, das Gelenk zu treffen und die Flügel im Ellenbogengelenk abschneiden. Bruststücke mit etwas Druck durchschneiden, denn es müssen auch ein paar dünne Knochen durchtrennt werden.

In die unterste Schiene des Backofens ein tiefes Backblech schieben und den Ofen auf 220 °C vorheizen. Wer möchte, legt das Blech mit Backpapier aus, dann ist es später leichter zu reinigen.

Hähnchenteile in eine Schüssel geben und mit 2 EL Olivenöl beträufeln, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut durchmischen. Hähnchenstücke mit der Hautseite nach unten auf dem Blech verteilen und 25 Minuten braten.

Kartoffeln so gründlich waschen, daß man später die Schale mitessen kann, längs halbieren, größere Exemplare in fingerdicke Spalten schneiden. Zitronen heiß waschen und gut abtrocknen; 2 Zitronen in fingerdicke Spalten schneiden, dritte Zitrone auspressen. Ungeschälte Knoblauchzehen mit der breiten Seite eines großen Messers leicht anquetschen. Salbei bzw. Rosmarin abbrausen und trockenschütteln, Stengel mit der Küchenschere in grobe Stücke schneiden.

Kräuter in einer Schüssel mit restlichem Olivenöl, Kartoffeln, Zitronen und Knoblauch mischen, dabei Zitronenspalten leicht drücken, so daß schon etwas Zitronensaft austritt. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zitronen-Kräuter-Kartoffeln um die Hähnchenstücke herum verteilen, dabei Hähnchenstücke wenden und Hautseite nach oben drehen. Alles weitere 20-25 Minuten braten, bis das Hähnchen und die Kartoffeln gar sind.

Hähnchenstücke und Kartoffeln auf dem Blech mit Zitronensaft mischen, auf Tellern oder einer großen Platte anrichten und servieren.

Tip: Wer es ganz perfekt machen möchte, gibt die Bruststücke des Hähnchens erst nach 10 Minuten Bratzeit mit aufs Blech, da sie schneller gar sind als die übrigen Hähnchenteile.