Zitronenhähnchen mit Püree

Zutaten

für 4 Personen

▪ 1 kg Kartoffeln
▪ 1 Zitrone
▪ 3 Knoblauchzehen
▪ etwas Salz
▪ 1 Hähnchen (ca. 1,8 kg)
▪ etwas Pfeffer
▪ 12 Stiele Thymian
▪ 5 EL Olivenöl
▪ 200 ml Milch
▪ 3 EL weiche Butter
▪ 1 Bund Möhren (ca. 500 g)
▪ etwas Muskat



Zubereitung

Ofen auf 190 °C (Umluft 170 °C) vorheizen.

Kartoffeln schälen und grobwürfeln und mit gewaschener Zitrone und gepellten Knoblauchzehen in kochendem Salzwasser garen.

Hähnchen innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Zitrone und 1 Knoblauchzehe nach 12 Minuten aus dem Kochwasser nehmen, Zitrone mehrfach anstechen, mit der Knoblauchzehe und 4 Thymianstielen in das Hähnchen geben, mit 4 Thymianstielen in einen Bräter setzen und mit 3 EL Olivenöl beträufeln. Im heißen Ofen auf dem Rost auf der untersten Schiene 45 Minuten garen.

Kartoffeln und Knoblauch abgießen, im offenen Topf auf dem Herd ausdampfen lassen, mit einem Stampfer fein zerdrücken, Milch und Butter unterrühren und Püree beiseitestellen.

Möhren putzen, dickere Möhren längs halbieren, mit restlichem Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen, mit restlichen Thymianstielen nach 45 Minuten zum Hähnchen geben und 30 Minuten weitergaren.

Püree erwärmen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und mit etwas Bratfett aus dem Bräter beträufelt zum Hähnchen servieren.