Zitronen-Knoblauch-Steaks

Zutaten

für 2 Personen

▪ 2 Knoblauchzehen
▪ 2 Zitronen
▪ 3 Zweige Thymian
▪ 5 Pfefferkörner
▪ 2 Rumpsteaks ohne Fett-Rand à 150 g
▪ 600 g Broccoli
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ etwas frischgeriebene Muskatnuß
▪ 1 EL Olivenöl
▪ 200 ml Rinderbrühe





Zubereitung

Knoblauch schälen und grobhacken. Schale der Zitronen fein abreiben und den Saft auspressen. Thymian abbrausen und trockenschütteln, Blättchen abzupfen.

Knoblauch, Zitronensaft und -schale, Thymian und Pfefferkörner im Mörser zu einer feinen Paste verarbeiten.

Steaks trockentupfen, in die Paste einlegen und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Den Broccoli in Röschen teilen, putzen und waschen, die Stiele schälen und feinwürfeln. Reichlich Salzwasser aufkochen und den Broccoli darin 15 Minuten garen. Abgießen, abtropfen lassen und in einem hohen Gefäß pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Bei Bedarf warmhalten.

Die Steaks aus der Marinade nehmen und diese etwas vom Fleisch abstreifen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten 3 Minuten braten. Aus der Pfanne nehmen, salzen, pfeffern und in Alufolie gewickelt warmhalten.

Bratensatz mit der Brühe loskochen, die Marinade unterrühren und etwas einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Steaks und Püree mit der Sauce anrichten.