Zigeunerschnitzel

Zutaten

für 4 Personen

▪ 50 g durchwachsener Speck
▪ 2 kleine Zwiebeln
▪ 2 kleine rote Paprikaschoten
▪ 4 mittlere Tomaten
▪ 2 kleine Gewürzgurken
▪ 4 große Schweineschnitzel
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ Paprikapulver, rosenscharf
▪ 30 g Butter
▪ 125 ml Gemüsebrühe
▪ 4 EL Sahne





Zubereitung

Speck würfeln. Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Paprikaschoten halbieren, putzen, waschen, abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Tomaten häuten, achteln, entkernen und die Stengelansätze rausschneiden. Gurken in Stifte schneiden.

Schnitzel kurz abspülen. Mit Haushaltspapier trockentupfen. Mit dem Handballen leicht flachdrücken.

Schnitzel mit wenig Salz, Pfeffer und Paprika einreiben. Butter in einer Pfanne erhitzen. Schnitzel darin auf jeder Seite 4 Minuten braten. Dann auf einer vorgewärmten Platte zugedeckt warmstellen.

Speckwürfel und Zwiebelscheiben in die Pfanne geben. 5 Minuten anrösten. Paprikastreifen dazugeben und 5 Minuten unter Rühren braten. Tomatenachtel und Gurkenstifte dazu, 3 Minuten mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Schnitzel wieder reinlegen. Mit Brühe übergießen. Zugedeckt 5 Minuten schmorenlassen.

Schnitzel anrichten. Gemüse mit Sahne mischen. Erhitzen, aber nicht mehr kochen. Über das Fleisch verteilen und servieren.

Als Beilage eignet sich körnig gekochter Reis oder Kartoffelbrei und Gurken- oder Kopfsalat. Dazu schmeckt Bier. Die Zigeunerschnitzel schmecken auch als Abendessen mit Salat und frischem Weißbrot.