Zander auf Kartoffeln mit Tomatensalsa

Zander auf Kartoffeln mit Tomatensalsa

Zutaten

▪ 750 g festkochende Kartoffeln
▪ 10 EL Öl
▪ 100 g Blattspinat
▪ 350 g Tomaten
▪ 4 getrocknete Tomaten
▪ 1 rote Pfefferschote
▪ 1 rote Zwiebel
▪ 1 Knoblauchzehe
▪ 4 Zanderfilets mit Haut à 175 g
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ 1 EL Zitronensaft
▪ 2 EL Olivenöl



Zubereitung

Die Kartoffeln schälen, waschen und in sehr feine Scheiben hobeln. Die Kartoffeln zwischen Krepp abtrocknen und salzen.

5 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln darin bei hoher Hitze anbraten. Unter mehrmaligem Wenden knusprigbraten.

Spinat putzen, waschen, trockenschleudern und in einer Schüssel bereitstellen.

Tomaten würfeln. Getrocknete Tomaten feinwürfeln, Zwiebeln pellen und feinwürfeln, Knoblauch hacken und die Pfefferschote in Ringe schneiden. Alles mischen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Zanderfilets auf der Hautseite leicht mit Mehl bestäuben. Mit Salz und etwas Pfeffer würzen. In 2 EL heißem Öl auf der Hautseite 6 Minuten braten, wenden und 2 weitere Minuten braten.

Die Kartoffeln auf einem Sieb abgießen, salzen und auf einer Platte verteilen. Spinat daraufgeben und mit Salz, Zitronensaft und etwas Olivenöl beträufeln. Die Fischstücke mit der Haut nach oben darauflegen und alles mit der Tomatensalsa fertigstellen.