Windbeutel mit Rahmspinat und Tomatensauce

Windbeutel mit Rahmspinat und Tomatensauce

Zutaten

für den Teig
▪ 40 g Butter
▪ 150 g Mehl
▪ 3 EL Speisestärke
▪ 4 Eier
▪ 1 gestrichener EL Backpulver

für die Füllung
▪ 750 g Spinat
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ etwas Muskat
▪ 50 g Crème fraîche

für die Sauce
▪ 750 g Tomaten
▪ 10 g Butter
▪ 1 Zwiebel
▪ 1 Knoblauchzehe
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ 1/2 TL Oregano
▪ 1 Prise Zucker
▪ 2 EL Sahne





Zubereitung

1/4 l Wasser und Butter in einem Topf zum Kochen bringen. Topf von der Kochstelle nehmen und das mit Speisestärke gemischte Mehl auf einmal hineinschütten. Zu einem glatten Kloß rühren und diesen unter Rühren ca. 1 Minute erhitzen.

In eine Schüssel geben und die Eier nach und nach unterrühren. Die weitere Zugabe von Ei erübrigt sich, wenn der Teig stark glänzt und in langen Spitzen vom Löffel fällt. Zum Schluß das Backpulver unter den Teig rühren.

Mit Hilfe von 2 Löffeln oder einem Spritzbeutel walnußgroße Teighäufchen auf ein gefettetes, mit Mehl bestäubtes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 25 Minuten backen. Während der ersten 15 Minuten Backzeit darf der Ofen nicht geöffnet werden, da das Gebäck sonst zusammenfällt.

Die Windbeutel nach dem Backen sofort aufschneiden und auskühlen lassen.

Spinat waschen, verlesen und mit wenig Wasser in einem Topf 3-5 Minuten dünsten, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, mit Crème fraîche verrühren.

Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, abziehen. 2 Tomaten zurückbehalten, die anderen grobwürfeln.

Butter erhitzen, geschälte gewürfelte Zwiebeln und zerdrückte Knoblauchzehe darin andünsten, gewürfelte Tomaten zugeben, würzen und die Sauce ca. 20 Minuten einkochen lassen. Dann pürieren und mit Sahne verfeinern.

Zurückbehaltene Tomaten halbieren, entkernen, würfeln und unter die Sauce heben, darin erhitzen.

Windbeutel mit Rahmspinat füllen und mit der Tomatensauce servieren.

Nach Wunsch mit frischem Oregano garnieren.