Wiener Lungenbraten

Zutaten

▪ 1000 g Rinderfilet
▪ 100 g Champignons
▪ 100 g Zwiebeln
▪ 1/2 Bund glatte Petersilie
▪ 30 g Butter
▪ 250 g Hühner- oder Putenleber
▪ 1 Prise Salz
▪ Pfeffer, frisch gemahlen
▪ 1 EL Senf
▪ 1/2 TL Salz
▪ 3 EL Öl
▪ 1/4 l Brühe
▪ einige Tropfen Zitronensaft
▪ 3/8 l Sahne





Zubereitung

Das Rinderfilet so der Länge nach einschneiden, daß es wie eine Roulade eingerollt werden kann.

Die Champignons abziehen, die Zwiebel schälen und zusammen mit der Petersilie feinhacken. In der Butter anschwitzen. Auskühlen lassen.

Die Fleischplatte mit dem gerösteten Gemüse gleichmäßig bestreichen und die Hühner- oder Putenleberstücke als Strang in die Mitte legen, salzen und einrollen. Mit Zwirn zubinden. Die Rolle pfeffern, mit Senf bestreichen und salzen. In heißem Öl auf allen Seiten auf der Herdplatte anbraten. Danach 30 Minuten im Rohr bei 200 °C braten. Dabei öfters mit eigenem Saft begießen und die Brühe nach und nach angießen.

Das Fleisch aus der Pfanne nehmen, in Folie einschlagen und warmstellen.

Den Bratenfond loskochen, eventuell noch etwas Brühe zugießen und in ein kleines Töpfchen gießen. Die Sahne zugießen, mit etwas Zitronensaft abschmecken und einige Minuten köchelnlassen.

Dazu passen Butterkartoffeln und mit Preiselbeeren gefüllte Äpfel.