Weimarer Zwiebelsuppe

Zutaten

für 4 Personen

▪ 200 g Zwiebeln
▪ 10 g Lauch
▪ 2 EL Öl
▪ 1 TL Tomatenmark
▪ 1 l kräftige Fleischbrühe
▪ 1/2 Dose Bier
▪ etwas Majoran
▪ etwas Kümmel
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ 1 Prise Zucker
▪ 1 Scheibe Roggenbrot
▪ 100 g geriebener Käse
▪ 1 kleines Eigelb
▪ etwas mittelscharfer Senf
▪ einige Schnittlauchröllchen





Zubereitung

Die gepellten Zwiebeln in Streifen schneiden, ebenso den geputzten Lauch.

Zuerst die Zwiebeln im Öl goldgelb rösten, dann die Lauchstreifen zugeben und kurz mitschwitzen. Das Tomatenmark einrühren, mit heißer Fleischbrühe und Bier auffüllen, mit Majoran, Kümmel, Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Roggenbrot toasten, Croutons daraus schneiden und durch eine Masse aus Käse, Eigelb und wenig Senf streichen.

Die Brotstückchen im Backofen übergrillen und auf die angerichtete Suppe setzen, mit Schnittlauch bestreuen.