Vanillepudding

Zutaten

für eine Pudding- oder Terrinen-Form von etwa 1 l Inhalt

▪ 4 Eier
▪ 125 ml Milch
▪ 50 g Butter
▪ 1 Prise Salz
▪ 80 g Mehl
▪ 2 Päckchen Vanillinzucker
▪ abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
▪ 30 g Zucker

für die Form
▪ Butter
▪ Semmelbrösel





Zubereitung

Die Eier trennen. Die Puddingform mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.

Die Milch mit der Butter und dem Salz zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen, das Mehl auf einmal hineinschütten und dann zu einem glatten Kloß verrühren. Den Teig-Kloß unter ständigem Rühren etwa 1 Minute erhitzen.

Den heißen Kloß in eine Schüssel geben. Nach und nach die Eigelbe, den Vanillinzucker und die Zitronenschale darunterrühren. Die Eiweiße mit dem Zucker steifschlagen und vorsichtig unterheben.

Die Masse in die Form füllen und mit einem Deckel oder mit Alufolie verschließen. In einem hohen Topf Wasser zum Kochen bringen. Die Form hineinstellen und den Pudding etwa 1 Stunde kochen lassen.

Den Vanillepudding aus der Form stürzen und sofort servieren.

Dazu paßt Fruchtsauce.