Ungarische Paprikanudeln

Zutaten

für 4 Personen

▪ 250 g Makkaroni
▪ etwas Salz
▪ 100 g fetter Speck
▪ 2 Zwiebeln
▪ 2 rote Paprikaschoten
▪ 1 grüne Paprikaschote
▪ 125 g Salami
▪ 250 g Tomaten
▪ Paprikapulver, rosenscharf
▪ 10 g Schweineschmalz
▪ 100 g Crème fraîche
▪ 2 Eier
▪ 100 g Emmentaler, gerieben





Zubereitung

Makkaroni in reichlich Salzwasser in 12-15 Minuten "al dente" kochen, abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Den Speck würfeln und langsam auslassen. Die geschälten Zwiebeln würfeln und im Speckfett glasigbraten. Paprikaschoten putzen, waschen und ebenso wie die Salami feinwürfeln. Tomaten häuten, von den Stengelansätzen befreien und würfeln. Alles zum Speck geben und mit Paprika überstäuben. Unter Rühren 2 Minuten dünsten, dann die Makkaroni untermischen.

Eine feuerfeste Form mit Schmalz einfetten und die Makkaroni-Paprika-Mischung hineinfüllen. Crème fraîche und Eier verrühren, mit dem Käse vermischen und nach Belieben mit Salz und rosenscharfem Paprikapulver würzen. Über die Makkaroni geben und alles im vorgeheizten Ofen bei 200 °C (Gas Stufe 3) 15 Minuten überbacken.

Dazu paßt ein deftiger Krautsalat.