Tomato Raita

Tomato Raita

Zutaten

▪ 1 Knoblauchzehe
▪ 250 g kleine Tomaten
▪ 2 Stengel Basilikum
▪ 100 g Joghurt
▪ 50 g Schafskäse
▪ 50 g Quark
▪ etwas Pfeffer
▪ etwas Salz





Zubereitung

Die Knoblauchzehe teilen, mit der Schnittfläche eine Salatschüssel ausreiben.

Tomaten waschen, vierteln oder achteln, dabei den Stielansatz entfernen. Basilikumblätter waschen, abpflücken. Große Blätter halbieren.

Joghurt mit Schafskäse und Quark in einer Rührschüssel feinpürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, in die Salatschüssel gießen.

Tomatenachtel hochkant in die Schüssel stellen, Basilikumblätter dazwischen stecken.

Tip: Dieses Grundrezept können Sie beliebig variieren. Es schmeckt mit Radieschen, Paprikaschoten, Staudensellerie, Gurke oder Zucchini, Broccoli oder Eisbergsalat. Wenn das Gericht sättigen soll, können Sie es mit gekochten kalten Hülsenfrüchten wie Kichererbsen oder roten Bohnen anreichern. Die Raita schmeckt auch mit gekochtem Getreide wie Quinoa, Reis oder Hirse. 1-2 EL Kaltpreß-Öl (Olive oder Kürbiskern) und gehackte Nüsse machen die Raita gehaltvoller und noch pikanter.