Szegediner Gulasch

Zutaten

▪ 600 g Schweineschulter
▪ 2 mittelgroße Zwiebeln
▪ 3 EL Öl
▪ 1 1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
▪ 1 Knoblauchzehe
▪ etwas Kümmel
▪ 2 mittelgroße Paprikaschoten
▪ 800 g Sauerkraut
▪ 1 Bund Dill, frisch gehackt
▪ 1 EL Mehl (gehäuft)
▪ 300 g saure Sahne



Zubereitung

Das Fleisch waschen, trockentupfen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und hacken. In einem breiten hohen Topf das Öl erhitzen, die Zwiebeln darin goldgelb braten.

Das Paprikapulver über die Zwiebeln stäuben und sofort verrühren. Den Knoblauch schälen und durch die Presse in den Topf drücken. Das Fleisch dazugeben, salzen, mit Kümmel würzen und unter Rühren solange braten, bis der Fleischsaft verdunstet ist. Mit 1/4 l Wasser auffüllen und etwa 15 Minuten zugedeckt garen.

Die Paprikaschoten halbieren, von den Stielansätzen, den Kernen und den weißen Trennwänden befreien, waschen, trockentupfen und fein würfeln. Das Sauerkraut mit einer Gabel etwas lockern.

Den Schmorsud fast einkochen lassen. Das Kraut mit den Paprikawürfeln und dem Dill zum Fleisch geben. Mit 3/4 l Wasser auffüllen und 25 - 30 Minuten zugedeckt garen. Das Mehl in 200 g saurer Sahne glattrühren, zum Kraut geben und unter Rühren aufkochen lassen. Das Gulasch mit der restlichen sauren Sahne begießen und servieren.

Dazu schmecken Kartoffeln.