jste tady / Sie sind hier / you are here: HomePage » Rezepte

Spinatknödel

Spinatknödel

Zutaten

▪ 300 g altbackenes Weißbrot
▪ 125-250 ml Milch
▪ 800 g Spinat
▪ etwas Salz
▪ 150 g Butter
▪ 1 Knoblauchzehe
▪ 1 kleine Zwiebel
▪ 2 Eier
▪ etwas Pfeffer
▪ etwas Muskat
▪ 1 EL Mehl
▪ 2 EL Semmelbrösel
▪ 80 g Butter
▪ 4 EL geriebener Parmesankäse





Zubereitung

Das Brot in dünne Scheiben schneiden.

Die Milch in einem Topf sehr warm werden lassen, aber nicht aufkochen. Die Brotscheiben mit so viel heißer Milch anfeuchten, wie das Brot aufnimmt.

Den Spinat gut waschen, in Salzwasser einige Minuten überbrühen. In ein Sieb abgießen, gut ausdrücken und feinhacken oder passieren.

30 g Butter zerlassen, zerdrückte Knoblauchzehe und die feingehackte Zwiebel darin andünsten, den gehackten Spinat zugeben und alles 5 Minuten dünsten, etwas abkühlen lassen.

Die Eier und den Spinat zum Brot geben, vermischen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Muskat abschmecken, Mehl und Semmelbrösel zugeben.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Mit nassen Händen aus der Masse kleine Knödel formen und leicht in dem Mehl wenden.

Reichlich Salzwasser erhitzen. Wenn das Wasser sprudelnd kocht, die Knödel einlegen und bei schwächerer Hitze ohne Deckel etwa 15 Minuten leise köchelnlassen.

Die restliche Butter in einem Pfännchen zerlassen.

Die fertigen Knödel abtropfen lassen, mit dem Parmesan bestreuen und mit zerlassener Butter übergießen, gleich servieren.

Die Knödel lassen sich auch gut einfrieren.

Tip: Sicher ist es, zuerst einen Probeknödel zu kochen. Wenn er zerfällt, noch etwas Mehl zugeben; wird er zu fest, noch 1 Eigelb unter den Teig mischen.