jste tady / Sie sind hier / you are here: HomePage » Rezepte

Schweizer Cremefladen mit Rhabarberkompott

Schweizer Cremefladen mit Rhabarberkompott

Zutaten

für den Teig
▪ 220 g Mehl
▪ 25 g Hefe
▪ 25 g Zucker
▪ 30 ml Milch
▪ 2 Eier
▪ abgeriebene Schale von 1 Zitrone
▪ 1 Prise Salz
▪ 100 g weiche Butter

für die Füllung
▪ 60 g Mehl
▪ 120 g Zucker
▪ 1 Vanilleschote
▪ 300 ml Sahne
▪ etwas Zimt

für die Garnitur
▪ etwas Puderzucker

für das Rhabarberkompott
▪ 4 Stangen Rhabarber
▪ 500 ml Weißwein
▪ 200 g Zucker
▪ 2 EL Stärke
▪ Saft von 1 Zitrone





Zubereitung

Die Hefe in der Milch auflösen. Mehl mit Zucker und der aufgelösten Hefe verkneten, die Eier, Zitrone und Salz zugeben und 7-8 Minuten kneten. Zum Schluß die weiche Butter zugeben und unterkneten. Den Teig zugedeckt einige Stunden im Kühlschrank gehenlassen; am besten am Vortag herstellen und im Kühlschrank ruhenlassen.

Den Teig ausrollen, eine Kuchenform damit auslegen und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehenlassen.

Den Boden mit einer Gabel einstechen.

Mehl, Zucker und das Mark der Vanilleschote mischen und gleichmäßig auf dem gegangenen Teig verteilen.

Sahne steifschlagen, in einen Spritzbeutel füllen und gleichmäßig in die Form verteilen. Die Oberfläche mit etwas gemahlenem Zimt bestäuben.

Den Kuchen im auf 190 °C (Umluft) vorgeheizten Ofen ca. 15-20 Minuten backen.

Den fertiggebackenen Kuchen auskühlen lassen, aus der Form nehmen und den Rand mit Puderzucker bestäuben.

Rhabarber schälen und in Würfel schneiden.

Wein mit Zucker und Zitronensaft aufkochen und den Rhabarber darin blanchieren, Rhabarberstücke in Eiswasser abschrecken.

Die Stärke mit 2 EL der gekochten Flüssigkeit anrühren, zur Kochflüssigkeit geben, aufkochen lassen und andicken. Gut auskühlen lassen, Rhabarber untermischen und das Kompott zum Kuchen servieren.