Schweinefilet mit Reis und Paprika-Aprikosen-Sauce

Zutaten

für 2 Personen

▪ 300 g Schweinefilet
▪ 200 g Reis
▪ 2 gelbe Paprikaschoten
▪ 250 g Aprikosen
▪ 1 Ingwerknolle
▪ 1 Knoblauchzehe
▪ 1 Msp. Korianderkörner
▪ 15 g Butterschmalz
▪ 1 Msp. Zucker
▪ 1 Prise Zimt
▪ 50 ml trockener Weißwein
▪ 1 Zitrone
▪ 1 Bund Schnittlauch
▪ etwas Salz
▪ etwas grobgemahlener Pfeffer





Zubereitung

Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen.

Einen Topf mit Wasser und Salz aufsetzen und Reis garkochen.

Paprikaschoten entkernen und von Scheidewänden befreien, vierteln, putzen und würfeln. Aprikosen halbieren, entsteinen und würfeln. 5 g Ingwer schälen und feinhacken. Knoblauch abziehen und hacken. Die Korianderkörner grob zerstoßen.

Schweinefilet mit Salz und Pfeffer würzen und im sehr heißen Butterschmalz etwa 5 Minuten scharf anbraten, in eine feuerfeste Form legen, im vorgeheizten Backofen bei 175 °C auf der mittleren Einschubleiste 15-20 Minuten garen, nach der Hälfte der Zeit wenden.

Paprika und Aprikosen bei schwacher Hitze im Bratfett des Filets andünsten, mit Salz, Pfeffer, Zucker, Ingwer, Korianderkörnern, Zimt und durchgepreßtem Knoblauch würzen, Wein dazugießen und zugedeckt bei schwacher Hitze 10 Minuten langsam einkochen.

Zitrone fein abreiben, Saft auspressen. Schnittlauch in Röllchen schneiden.

Sauce mit Zitronensaft, 1 TL Zitronenschale und Schnittlauch würzen.

Auf den Tellern einen Portionier-Ring plazieren und den Reis hineingeben. Das Schweinefilet in Scheiben schneiden und auf den Tellern arrangieren. Mit der Paprika-Aprikosen-Sauce servieren.