Schweinefilet auf Wildbret-Art

Zutaten

für 4 Personen

▪ 500 g Schweinefilet
▪ 4 Zweige Thymian
▪ 1 Lorbeerblatt
▪ 1 Knoblauchzehe
▪ 5 angedrückte Wacholderbeeren
▪ 5 Pfefferkörner
▪ 250 ml Rotwein
▪ etwas Olivenöl
▪ 2 Lorbeerblätter
▪ 100 g Speck in Scheiben
▪ 1 Bund Frühlingszwiebeln
▪ 3 Gewürznelken
▪ 12 kleine Champignons
▪ 6 Wacholderbeeren
▪ 1 Spritzer Cognac oder Weinbrand
▪ 125 ml Sahne
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ 1 Prise Zucker





Zubereitung

Thymian, 1 Lorbeerblatt, Knoblauchzehe, angedrückte Wacholderbeeren, Pfefferkörner, Rotwein und ein wenig Olivenöl vermischen und Fleisch darin über Nacht einlegen.

Am nächsten Tag Fleisch aus der Marinade nehmen und abtrocknen, salzen und pfeffern, 2 Lorbeerblätter darauflegen, mit Speckscheiben umwickeln und in Öl von allen Seiten anbraten.

Frühlingszwiebeln putzen, grobschneiden, zum Fleisch geben, mit etwas Zucker bestreuen, in das auf 160 °C vorgeheizte Rohr geben und langsam braten.

Marinade abseihen und nach und nach zum Fleisch gießen, Gewürznelken dazugeben, nach 20 Minuten Champignons dazugeben und weitere 10 Minuten braten. Die Bratzeit richtet sich danach, wie durchgebraten man das Fleisch will: Je mehr das Fleisch auf Fingerdruck nachgibt, desto roher ist es; fühlt es sich hart an, ist es durchgebraten.

Fleisch in Alufolie wickeln.

Bratensatz mit Wacholderbeeren und Obers verrühren, mit Cognac, Salz und Pfeffer abschmecken und 10 Minuten leicht köcheln.

Fleisch in Scheiben schneiden und mit Sauce und Frühlingszwiebeln anrichten.