Salbei-Zitronen-Spieße

Zutaten

für 4 Personen

▪ 1 kg möglichst gleichgroße Kartoffeln
▪ etwas Salz
▪ 4 Zitronen
▪ 1 Bund Salbei
▪ Pfeffer, frisch gemahlen
▪ 100 ml Olivenöl
▪ 4 Knoblauchzehen

für den Kräuterquark
▪ 500 g Quark
▪ 100 ml Sahne
▪ 1 Zwiebel
▪ 50 g gemischte frische Kräuter (Estragon, Kerbel, Schnittlauch)
▪ etwas Zitronensaft
▪ etwas Worcestersauce
▪ etwas Zucker
▪ etwas Cayennepfeffer
▪ einige Kräuterzweige





Zubereitung

Die Kartoffeln abbürsten und im Salzwasser 10-12 Minuten kochen. Abgießen und erkalten lassen.

Die Zitronen großzügig schälen, in Scheiben schneiden. Den Salbei verlesen, waschen, gut abtropfen lassen.

Die Kartoffeln abwechselnd mit Zitronenscheiben und Salbei auf Spieße stecken, mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Olivenöl in eine Schüssel geben. Die Knoblauchzehen schälen, hacken, mit Salz zu einer Paste zerreiben und unter das Öl rühren.

Die Kartoffelspieße mit dem Knoblauchöl bestreichen, im Kühlschrank zugedeckt 30 Minuten marinieren und anschließend auf dem Grill garen.

Den Quark mit der Sahne in einer Schüssel glattrühren. Die Zwiebel schälen, feinwürfeln, mit den feingehackten Kräutern unter den Quark ziehen. Mit Zitronensaft, Worcestersauce, Zucker, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Die Spieße anrichten, den Kräuterquark dazugeben, mit Kräuterzweigen garnieren und servieren.