Rostbraten auf ungarische Art

Zutaten

für 4 Personen

▪ 350 g Möhren
▪ 200 g Petersilienwurzeln
▪ 100 g Knollensellerie
▪ 2 Zwiebeln
▪ 1 Bund Petersilie
▪ einige Zweige frischer oder 1/2 - 1 TL getrockneter Thymian
▪ 4 Scheiben Roastbeef à ca. 200 g
▪ 4 EL Mehl
▪ 2 EL Schweineschmalz
▪ 1/4 l Fleischbrühe
▪ 1/8 l trockener Weißwein
▪ etwas Salz
▪ Pfeffer, frisch gemahlen
▪ 1 Lorbeerblatt
▪ 1 EL Weinessig
▪ 1 TL scharfer Senf
▪ 200 g saure Sahne



Zubereitung

Gemüse waschen und putzen. Möhren, Petersilienwurzel und Sellerie in feine Stifte schneiden. Zwiebeln schälen und feinwürfeln. Petersilie und Thymian waschen und trockenschütteln, Petersilie feinhacken, Thymianblättchen abzupfen.

Roastbeef-Scheiben trockentupfen, rundherum in Mehl wenden und restliches Mehl beiseitestellen.

1 EL Schmalz in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln goldgelbbraten, vorbereitetes Gemüse einrühren und andünsten, mit Brühe und Wein ablöschen, mit Salz, Pfeffer, der Hälfte der vorbereiteten Kräuter, Lorbeerblatt, Essig und Senf würzen und bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren kochenlassen.

Restliches Schmalz in einer zweiten großen schweren Pfanne erhitzen, Roastbeef-Scheiben von jeder Seite ca. 1 Minute kräftig anbraten, Hitze reduzieren, Fleisch salzen und pfeffern, Gemüse darübergeben und zugedeckt ca. 5 Minuten garen.

Fleisch aus der Pfanne nehmen und zugedeckt warmhalten.

Saure Sahne mit restlichem Mehl verquirlen, zum Gemüse geben, gut verrühren, bei mittlerer Hitze kurz durchkochen, würzig abschmecken und mit dem Fleisch servieren, restliche Kräuter darüberstreuen.