Rheinischer Schweinebraten

Zutaten

für 4 Personen

▪ 2 EL Korinthen
▪ 500 ml Weißwein
▪ 1 kg Schweinenacken
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ etwas gerebelter Majoran
▪ 40 g Butterschmalz
▪ 4 Zwiebeln
▪ 3 Äpfel

für die Sauce
▪ 150 g Crème fraîche
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ etwas Zucker





Zubereitung

Korinthen in 125 ml Weißwein zugedeckt etwa 2 Stunden quellenlassen.

Schweinenacken unter fließendem kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und mit Salz, Pfeffer und Majoran einreiben.

Butterschmalz in einem Bratentopf erhitzen, das Fleisch von allen Seiten gut darin anbraten und 200 ml Wein hinzugießen. Den Topf auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen bei 200-225 °C schieben, den Braten ab und zu wenden und den verdampften Wein nach und nach ersetzen.

Zwiebeln abziehen, in Ringe teilen und nach etwa 1 1/4 Stunde Bratzeit zu dem Fleisch geben und etwa 5 Minuten mitbraten lassen.

Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in dünne Scheiben schneiden, mit den Korinthen zum Braten geben und etwa 10 Minuten mitgaren lassen.

Den garen Braten in Scheiben schneiden, auf einer vorgewärmten Platte anrichten und warmstellen.

Crème fraîche zu der Bratenflüssigkeit geben, verrühren, etwas einkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Sauce zu dem Fleisch reichen.