Rhabarber-Schmarren

Zutaten

für 2 Personen

▪ 100 g Mehl
▪ 2 Prisen Salz
▪ 1/2 EL Zucker
▪ 1 Pck. Vanillezucker
▪ 300 ml Milch
▪ 3 Eier, getrennt

zum Braten
▪ etwas Butterschmalz

für das Kompott
▪ 400 g Rhabarber, geputzt
▪ 2 EL Zucker

zum Bestäuben
▪ etwas Puderzucker



Zubereitung

Ofen auf 60 °C vorheizen.

Ca. 150 g Rhabarber in feine Scheiben schneiden, Rest in ca. 2 cm langen Stücken beiseite stellen.

Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.

Mehl, Salz, 1/2 EL Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel miteinander mischen. Milch und Eigelbe gut verrühren, zum Mehl gießen und Teig glattrühren. Rhabarberscheiben und Eischnee sorgfältig unter den Teig ziehen.

Butterschmalz in einer weiten Bratpfanne heißwerden lassen, Hälfte des Teiges dazugeben, Hitze reduzieren und Teig backen, bis die Unterseite goldbraun ist. Sorgfältig wenden und fertigbacken, bis die andere Seite auch goldbraun ist. Mit 2 Gabeln oder Pfannenwendern in mundgerechte Stücke reißen. Im vorgeheizten Ofen warmstellen und mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

Bratpfanne mit Haushaltspapier reinigen. 3 EL Wasser mit 2 EL Zucker und Rhabarber in der Bratpfanne aufkochen lassen, Hitze reduzieren und zugedeckt ca. 5 Minuten köchelnlassen.

Schmarren mit Puderzucker bestäuben und Kompott dazu servieren.