Rhabarber-Himbeer-Kuchen

Rhabarber-Himbeer-Kuchen

Zutaten

● 100 g Mehl
● 1 TL Backpulver
● 50 g Magerquark
● ca. 3 EL Milch
● ca. 3 EL neutrales Öl
● 2 EL Zucker
● 1 Prise Salz
● ca. 200 g Rhabarber
● 100 g Himbeeren
● 2-3 EL Semmelbrösel
● 1 Pck. Vanillezucker
● 1 Eiweiß
● 2 EL Zucker

zum Verarbeiten
● etwas Mehl

für die Form
● etwas Fett



Zubereitung

Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel sieben, Quark, Milch, Öl, Zucker und Salz hinzufügen, zu einem glatten, elastischen Teig verarbeiten, in Folie wickeln und bei Zimmertemperatur zur Seite stellen.

Rhabarber waschen, putzen, evtl. die Haut abziehen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Himbeeren verlesen.

Backofen auf 175 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Eine Springform von 20 cm Durchmesser einfetten.

Teig in die Form geben, mit den Fingern zu einem Boden flachdrücken und dabei einen kleinen Rand hochziehen. Teigboden mit Semmelbröseln bestreuen, Rhabarber und Himbeeren darauf verteilen und mit Vanillezucker bestreuen.

Kuchen im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen.

Eiweiß steifschlagen, Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis die Masse ganz dick-cremig ist.

Kuchen aus dem Ofen nehmen, Baiser locker darauf streichen und bei gleicher Temperatur weitere ca. 5 Minuten backenlassen, bis die Baiser-Masse zart gebräunt ist.

Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.