Rahmschnitzel

Zutaten

für 4 Personen

▪ 1 Schweinelende (ca. 500 g)
▪ etwas Olivenöl
▪ etwas Butter
▪ 4 frische Zweige Thymian
▪ 1 zerdrückte Knoblauchzehe
▪ 300 g süße Sahne
▪ 3 große helle Champignons
▪ 1 Schalotte
▪ 30 g Mehl
▪ 50 g Butter
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer





Zubereitung

Die Schweinelende in vier Stücke teilen. Die Filetstücke auf die Schnittflächen legen, andrücken und vorsichtig breitdrücken, bis sie eine Höhe von etwa 1 cm haben. Die Filetschnitzel salzen und pfeffern.

Für die Rahmsoße Champignons und Schalotte würfeln und in etwas Olivenöl andünsten, anschließend mit 3 EL Wasser ablöschen und 3-4 Minuten köchelnlassen. Die gedünsteten Pilze und Schalotten durch ein feines Sieb drücken und den Sud auffangen. Das Ganze 1-2mal wiederholen.

Den Sud mit der Sahne in einen Topf geben und bei kleiner Hitze fünf Minuten köchelnlassen. So bekommt die Sahne ein feines Champignonaroma. Alles noch einmal durch ein Sieb passieren, mit Salz abschmecken.

Wer die Soße etwas sämiger möchte, bindet sie wie folgt: Zimmerwarme Butter mit Mehl verkneten, dann nach und nach in die Soße rühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Soße warmstellen oder kurz vor dem Servieren noch einmal erhitzen.

Erst kurz vor dem Servieren das Fleisch zubereiten. Zunächst etwas Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Schnitzel mit frischem Thymian und den angedrückten Knoblauchzehen dazugeben und wenige Minuten braten, damit das Fleisch schön saftig bleibt und nicht austrocknet.

Die Rahmsoße auf die Teller geben und die Filetschnitzel sowie die Beilagen darauf plazieren. Zur Dekoration die Thymianzweige auf die Fleischstücke legen.

Beilage: Champignons und Brokkoli.

Dazu paßt ein italienischer Chianti oder deutscher Spätburgunder.