Quark-Brot-Pudding

Zutaten

für 4 Personen

▪ 500 g Brotreste (auch Rinden, Zwieback oder Brötchen)
▪ 1 l Milch
▪ 500 g Quark
▪ 3 Eier
▪ 5 EL Zucker
▪ etwas Butter





Zubereitung

Die Brotreste werden mit heißer Milch übergossen und einige Zeit stehengelassen. Man kann auch Zwieback nehmen, der in der Milch ziehen und dann etwas ausgedrückt werden muß.

In einer Schüssel wird der Quark mit den Eiern und Zucker gut verrührt.

In eine etwas mit Butter eingefettete Auflaufform werden zuerst eine Schicht Brotreste, dann eine Schicht Quark usw. eingefüllt, abschließend eine Schicht Quark.

In einem größeren Topf wird Wasser zum Kochen gebracht, die Auflaufform hineingestellt, die mit einem gutschließenden Deckel bedeckt sein muß. Der Pudding wird im Wasserbad ca. 1 Stunde gekocht. Der Deckel der Auflaufform kann evtl. noch mit einem Tuch abgedichtet werden, damit kein Wasser oder Dampf hineindringen kann. Das Wasser im äußeren Topf sollte etwa bis zur halben Höhe der Auflaufform stehen.

Der Pudding muß saftig sein, nicht naß und nicht zu trocken. Je nach Geschmack können auch Rosinen, Vanillezucker oder abgeriebene Zitronenschale hineingegeben werden.

Dazu paßt Apfelmus oder frisches Zwetschgenkompott.