Pitah

Pitah

Zutaten

▪ 20 g Hefe
▪ 1/2 TL Zucker
▪ 5 Tassen Roggenmehl
▪ 1/2 TL Salz
▪ 2 EL Öl





Zubereitung

Hefe und Zucker mit 3/4 Tasse lauwarmem Wasser verrühren, einige Minuten stehenlassen, bis sich Blasen bilden.

Mehl, die Hälfte des Öls, Salz und eine weitere 3/4 Tasse lauwarmes Wasser hinzufügen, die Zutaten gut vermengen. Einen glatten, elastischen Teig kneten; daraus eine Kugel formen, in Öl wälzen. 1 Stunde in einer Schüssel ruhenlassen.

Den Teig durchkneten, achteln, daraus Kugeln formen. Die Teigkugeln 1/2 Stunde ruhenlassen.

Den Backofen auf hoher Stufe vorheizen.

Die Teigkugeln mit Mehl bestäuben, dünn ausrollen und auf 2 warme mit Öl gefettete Backbleche verteilen. Nicht zu nahe beieinander, weil der Teig aufgeht. Die Bleche mit Tüchern bedecken, 1/2 Stunde zur Seite stellen.

Die Fladenbrote werden kurz im sehr heißen Ofen auf der unteren Schiene gebacken, bis sie aufgehen und hellbraun aussehen.

Aus dem Ofen nehmen, jede Pitah in Alufolie einschlagen. Nach 15 Minuten ist das Brot abgekühlt und zusammengefallen; im Innern ist eine flache Luftblase entstanden.