Pilz-Risotto

Zutaten

▪ 350 g gemischte Pilze (Egerlinge, Austernpilze, Pfifferlinge)
▪ Salz
▪ Pfeffer, frisch gemahlen
▪ etwas Zitronensaft
▪ 1 Zwiebel
▪ 1 Knoblauchzehe
▪ 3 EL Butter
▪ 400 g Risotto-Reis (Arboreo, Camaroli oder Violone Nano)
▪ 125 ml trockener Weißwein
▪ 1 TL getrockneter Thymian
▪ 750 ml kräftige, heiße Gemüsebrühe
▪ 30-40 g Spinat
▪ 75 g Parmesan, frisch gerieben





Zubereitung

Die Pilze putzen, in Scheiben schneiden. Ohne Fett in einer Pfanne bei starker Hitze anbraten. Salzen, pfeffern, mit Zitronensaft würzen.

Zwiebel und Knoblauch schälen, hacken und bei mittlerer Hitze in 2 EL Butter anbraten. Reis einrühren, andünsten und mit Wein ablöschen. Thymian dazugeben und anschließend soviel heiße Brühe aufgießen, daß der Reis gerade davon bedeckt ist. Unter ständigem Rühren leicht brodelnd köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Diesen Vorgang wiederholen, bis der Reis gar ist; das dauert je nach Reissorte und Korngröße 15-20 Minuten.

Spinat waschen und in Streifen schneiden. Mit den Pilzen unter den Reis heben und heißwerden lassen. Die übrige Butter und den Käse untermischen, salzen, pfeffern. Das Risotto kurz ziehenlassen, dann servieren.