Party-Kebab

Zutaten

▪ 1 kg mageres Lammfleisch aus Schulter oder Keule
▪ 1 grüne Paprikaschote, geputzt und in ca. 2,5 cm große Stücke geschnitten
▪ 20 Champignons
▪ einige Zitronenspalten
▪ etwas Pflanzenöl

für die Marinade
▪ Saft von 2 Zitronen
▪ 1 zerstoßenes Lorbeerblatt
▪ 1 TL getrockneter Oregano
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ 150 ml Olivenöl





Zubereitung

Vom Fleisch das Fett entfernen, Fleisch in 2,5 cm große Würfel schneiden.

Für die Marinade Öl, Zitronensaft und Kräuter in einer großen Schüssel vermischen, dann nach Belieben salzen und pfeffern.

Fleisch in die Marinade legen, wenden bis es rundum überzogen ist. Mit Klarsichtfolie zudecken, an einem kühlen Ort 2-3 Stunden marinieren.

Grill auf mittlere Stufe vorheizen.

Fleisch mit einem Schaumlöffel aus der Marinade nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Fleisch, Paprika und Pilze abwechselnd auf 8 Spieße ziehen. Nicht vergessen, die Spieße müssen eingefettet sein. Kebab 20 Minuten grillen, dabei öfter wenden, damit sie überall gleichmäßig gar werden.

Fleisch und Gemüse mit einer Gabel von den Spießen abstreifen, auf eine vorgewärmte Servierplatte legen. Mit Zitronenstücken garnieren.

Kebab-Stücke in Pittabrot füllen oder Pitta getrennt reichen.

Tip: Entbeinte Schweinshaxe ergibt auch gutes Kebab, das Fleisch braucht allerdings beim Grillen gut 5 Minuten länger. Falls noch ein Spieß übrig ist, nur ein Stückchen Fleisch aufziehen. Man kann dann besser kontrollieren, ob es gar ist. Man kann auch vorsichtig Tomatenspalten auf die Spieße ziehen.