Parker House Rolls

Parker House Rolls

Zutaten

▪ 500 g Mehl
▪ 1 TL Salz
▪ 1 Würfel Hefe (42 g)
▪ 1/4 l lauwarme Milch
▪ 2 EL Zucker
▪ 60 g Butter
▪ 1 mittelgroßes Ei

zum Bestreichen
▪ 30 g Butter





Zubereitung

Mehl und Salz in einer Schüssel mischen, eine Mulde eindrücken und die Hefe hineinbröckeln. Mit etwas lauwarmer Milch und 1 Prise Zucker verrühren. Abgedeckt ca. 15 Minuten gehenlassen.

Die Butter schmelzen, abkühlen lassen. Restliche Milch, Zucker, abgekühlte Butter und Ei verquirlen, in die Mulde gießen und alles in ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehenlassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.

Die Butter zum Bestreichen zerlassen.

Den Teig durchkneten und auf wenig Mehl knapp 1 cm dick ausrollen. Die Teigplatte mit etwas Butter bestreichen und in Rechtecke von ca. 7 x 10 cm schneiden. Die Rechtecke von der schmalen Seite her falten und so zusammenführen, daß kleine Rollen entstehen. Die Nahtstellen leicht andrücken.

Den Backofen auf 230 °C (Umluft 210 °C) vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Teigrollen daraufsetzen und mit einem nebelfeuchten Tuch abdecken. Weitere 15 Minuten gehenlassen.

Die Parker House Rolls im heißen Ofen (Mitte) 10 Minuten backen.

Herausnehmen, mit der restlichen Butter bepinseln und in weiteren 10-12 Minuten schön braunbacken.

Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Schmecken am besten frisch und noch warm.