Orientalische Weidelamm-Keule

Zutaten

für 6 Personen

▪ 3 Zwiebeln
▪ 3 Knoblauchzehen
▪ 2 Möhren
▪ 1 mittelgroße Petersilienwurzel (ca. 80 g)
▪ 2 Frühlingszwiebeln
▪ 1/2 Zitrone
▪ 2 EL Joghurt
▪ 1 Zweig Oregano
▪ 1 Zweig Rosmarin
▪ 5 Blätter Salbei
▪ 1 EL Paprikapulver, edelsüß
▪ 1 TL gemahlener Kardamom
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ 1 Lammkeule mit Knochen (vom Weidelamm, ca. 2,5 kg)
▪ 5 EL Pflanzenöl
▪ 500 g Champignons



Zubereitung

2 Zwiebeln, Knoblauch, Möhren und Petersilienwurzel putzen, schälen und kleinschneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und hacken. Zitronenhälfte heiß waschen, trocknen, Schale abreiben und Saft auspressen. Alles mit Joghurt in einer großen Form vermengen. Oregano und Rosmarin waschen, trockenschütteln und Blättchen bzw. Nadeln von den Zweigen streifen. Salbei waschen und trockentupfen. Kräuter feinschneiden und unter den Joghurt rühren. Marinade mit Paprikapulver, Kardamom, Salz und Pfeffer würzen. Lammkeule trockentupfen, in die Marinade legen, gut darin wenden und mindestens 12 Stunden abgedeckt im Kühlschrank marinieren.

Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen.

Lammkeule aus der Marinade nehmen, etwas trockentupfen und in einem Bräter in 3 EL Öl scharf anbraten.

Übrige Zwiebel schälen. Pilze trocken abreiben und putzen. Zwiebel und Pilze kleinschneiden und in einer Pfanne kurz in 2 EL Öl Farbe annehmen lassen. Beides mit der Marinade in den Bräter zur Lammkeule geben.

Lammkeule im heißen Backofen auf der mittleren Schiene 30 Minuten offen garen, Temperatur auf 180 °C (Umluft 160 °C) herunterschalten und Fleisch weitere 2 - 2 1/2 Stunden braten.

Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.