Orangen-Joghurt-Torte

Orangen-Joghurt-Torte

Zutaten

für den Biskuitteig
▪ 3 Eiweiß
▪ 1 Prise Salz
▪ 4 EL Zucker
▪ 3 Eigelb
▪ 100 g Mehl

für die Füllung
▪ 8 Blatt weiße Gelatine
▪ Schale von 1 Orange
▪ 250 ml Orangensaft
▪ 1 EL Zitronensaft
▪ 75 g Zucker
▪ 75 g Marzipan
▪ 360 g Joghurt
▪ 250 ml Sahne
▪ 2 Orangen

für die Garnitur
▪ 50 g Mandelblättchen





Zubereitung

Eiweiß und Salz steifschlagen. Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, Eigelb kurz untermischen, Mehl locker unter den Teig heben, nicht mehr viel rühren.

Eine Springform (24-26 cm Durchmesser) am Boden mit Pergamentpapier auslegen, den Teig einfüllen, glattstreichen und bei 170-190 °C (Umluft 160-180 °C) 20-25 Minuten backen.

Biskuit vom Rand lösen, auf ein Tortengitter stürzen, Papier entfernen, auskühlen lassen. Tortenboden auf eine Tortenplatte legen. Den Springformrand mit Pergamentpapier oder Klarsichtfolie auskleiden und um den Biskuitboden legen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Abgeriebene Orangenschale, Orangen-, Zitronensaft und Zucker erhitzen, nicht kochen. Gelatine gut ausdrücken, in den Zitrus-Saft geben und auflösen. Alles durch ein Sieb in eine Schüssel gießen, etwas abkühlen lassen.

Marzipan mit einer Gabel zerdrücken, mit Joghurt glattrühren, zur Gelatinemasse geben, gut verrühren. Wenn die Masse am Rande anfängt festzuwerden, steifgeschlagene Sahne und in kleine Stücke geschnittene Orangen untermischen. Diese Masse auf den Biskuitboden streichen. Einige Stunden oder über Nacht im Kühlschrank zugedeckt festwerden lassen.

Springformrand entfernen.

Mandelblättchen in einer Pfanne leicht anrösten, abgekühlt den Tortenrand damit verzieren.