Nudeln mit Gorgonzola

Zutaten

▪ 400 g Penne (kurze, abgeschrägte Hohlnudeln) oder Bucatini (dünne Makkaroni), in Stücke gebrochen
▪ etwas Salz
▪ 200 g nicht zu reifer Gorgonzola
▪ 6 Blätter Salbei (frisch)
▪ 30 g Butter
▪ 250 g Sahne
▪ weißer Pfeffer, frisch gemahlen





Zubereitung

In einem großen Topf die Nudeln in reichlich Salzwasser »al dente«, bißfest, garen.

Inzwischen den Gorgonzola von der Rinde befreien. Den Käse in kleine Würfel schneiden. Die Salbeiblätter waschen und trocken tupfen.

In einer großen Pfanne, die man auch zu Tisch bringen kann, die Butter bei schwacher Hitze zerlassen. Die Salbeiblätter kurz darin ziehen lassen, dann herausnehmen. Anschließend die Käsewürfelchen unter Rühren bei schwacher Hitze so lange in der Butter erhitzen, bis der Gorgonzola geschmolzen ist. Dabei nach und nach zwei Drittel der Sahne dazugeben. Die Käsesauce salzen und reichlich mit Pfeffer würzen. Die Sauce offen bei schwacher Hitze etwas eindicken lassen.

Die Nudeln in einem Sieb abtropfen lassen, dann in die Pfanne geben und kräftig mit der Gorgonzolasauce mischen. Wenn das Gericht zu trocken sein sollte, das restliche Drittel der Sahne hinzugießen.

Nach Belieben eine Pfeffermühle bereitstellen.