Münchner Schweinekrustenbraten mit Weißkraut und S

Zutaten

für 2 Personen

▪ 1 Kopf junges Weißkraut
▪ 2 TL Kümmel
▪ 2 Lorbeerblätter
▪ 2 Knoblauchzehen
▪ 1/4 Karotte
▪ 1/4 Sellerie
▪ 1/4 Lauchstange
▪ 600 g Schweineschulter mit Schwarte
▪ etwas Rapsöl
▪ etwas Muskat
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ 3 Scheiben Räucherspeck
▪ 2 Eier
▪ 150 ml Milch
▪ 2 altbackene Semmeln
▪ 1 EL Petersilie
▪ 1 TL Kartoffelstärke
▪ 1/16 l Weißwein
▪ 1/4 Zwiebel
▪ 1 EL Majoran
▪ 1/2 l Gemüsebrühe
▪ 8 Pfefferkörner
▪ 6 Wacholderbeeren





Zubereitung

Lauch säubern, Sellerie und Karotte schälen, alles in Würfel schneiden. Knoblauch und Zwiebel schälen, Knoblauch in feine Scheiben und Zwiebel in feine Würfel schneiden. Weißkraut säubern, in feine Streifen schneiden. Petersilie säubern und feinhacken.

Kartoffelstärke mit etwas kaltem Wasser anrühren. Frischen Majoran abzupfen, Ei aufschlagen und die Milch erwärmen. Räucherspeck in feine Würfel schneiden, in erhitzter Pfanne mit etwas Rapsöl anschwenken. Altbackene Semmeln in Würfel schneiden, in einer Schüssel mit der erwärmten Milch, Speck, Ei und etwas Petersilie gut vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, anschließend Knödel abdrehen.

In die Schweineschulter-Schwarte ein Gittermuster einschneiden und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen, in etwas Rapsöl rundum scharf anbraten, Knoblauch, Lauch, Sellerie und Karotte zugeben und mit angehen lassen. Lorbeer, Wacholder, Pfefferkörner hinzufügen, mit Gemüsebrühe angießen und im Ofen bei 180-200 °C ca. 40 Minuten kroß braten, im letzten Moment Majoran dazugeben.

Knödel in leichtem Salzwasser köcheln. Zwiebel und Weißkraut in etwas Rapsöl andünsten, mit etwas Brühe angießen, etwas Kümmel und Weißwein dazugeben, mit Kartoffelstärke leicht binden, würzen und etwas Petersilie unterheben. Fleisch in Tranchen schneiden.

Fleischscheiben auf flachem Teller mit Kraut und Knödel anrichten, Sauce über das Fleisch geben und mit frischem Majoran-Sträußchen garnieren.