Mini-Hackbraten mit Blumenkohl-Lauchzwiebel-Kartof

Zutaten

für 4 Personen

▪ 1 Scheibe Gouda (ca. 1 cm dick)
▪ 1 Zwiebel
▪ 800 g gemischtes Hackfleisch
▪ 1 Ei
▪ 6 EL Paniermehl
▪ 1 EL Senf
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ 1 Blumenkohl (ca. 1 kg)
▪ 4 Lauchzwiebeln
▪ 500 g Kartoffeln
▪ 2 EL Sonnenblumenöl
▪ etwas frischgeriebene Muskatnuß
▪ 100 g Schlagsahne
▪ 200 ml Gemüsebrühe
▪ etwas Öl



Zubereitung

Käse in 4 Streifen schneiden. Zwiebel schälen und feinwürfeln.

Hackfleisch, Zwiebel, Ei, Paniermehl, 4 EL Wasser und Senf verkneten, mit Salz und Pfeffer würzen, zu 4 Hackbraten formen, mit Käsestreifen füllen, auf die mit Öl eingestrichene Fettpfanne des Backofens setzen und im auf 200 °C (Umluft 175 °C, Gas Stufe 3) vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten garen.

Blumenkohl putzen, Röschen vom Strunk lösen, waschen und evtl. kleinschneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben schneiden.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Kartoffeln ca. 20 Minuten unter Wenden braten, nach ca. 10 Minuten Blumenkohl und Lauchzwiebeln dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und ca. 5 Minuten vor Ende der Bratzeit mit Sahne und Brühe ablöschen.

Dazu paßt Schmand mit Lauchzwiebeln.