Meerrettich-Rouladen

Zutaten

für 4 Personen

▪ 200 g Möhren
▪ 4 Rinderrouladen (à 200 g)
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ 2 Scheiben gekochter Schinken (à 30 g)
▪ 40 g Meerrettich aus dem Glas
▪ 3 EL Öl
▪ 150 g Zwiebeln
▪ 2 Lorbeerblätter
▪ 150 g Crème fraîche
▪ etwas Saucenbinder





Zubereitung

Möhren schälen und grobraspeln.

Rouladen salzen und pfeffern. Schinkenscheiben halbieren, auf die Rouladen legen, mit je 1 TL Meerrettich bestreichen. Die Möhren darauf verteilen. Rouladen aufrollen, mit Holzstäbchen zusammenstecken.

Im heißen Öl bei starker Hitze anbraten.

Zwiebeln würfeln, mit dem Lorbeer zum Fleisch geben. Etwa 1/4 l Wasser dazugießen und zugedeckt ca. 1 1/2 Stunden bei kleiner Flamme schmoren. Im Schnellkochtopf verkürzt sich die Garzeit auf ca. 30 Minuten. Rouladen warmhalten.

Den Sud mit dem restlichen Meerrettich und der Crème fraîche aufkochen. Mit Saucenbindemittel binden, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Rouladen mit der Sauce anrichten.

Dazu passen Porree mit zerlassener Butter und Semmelbröseln sowie Salzkartoffeln.