Martinsente

Zutaten

▪ 1 fleischige Jungente
▪ 100 g Butter
▪ 1 EL Cognac
▪ 1 TL Majoran
▪ 1 Msp. gemahlener Kümmel

für die Füllung
▪ Entenleber
▪ 1 Brötchen
▪ 125 g feingeschnittener Speck
▪ 100 g Sardellenfilets
▪ einige Stiele von Steinpilzen
▪ 1 Msp. Muskat
▪ 1 Msp. Thymian
▪ 2 Lorbeerblätter





Zubereitung

Die bratfertig hergerichtete Ente wird innen mit Salz, Majoran und Kümmel eingerieben, dann die Füllung aus vermengter Entenleber, dem aufgeweichten Brötchen, Speck, Sardellenfilets, Steinpilzstielen und den restlichen Gewürzen hineingeben.

100 g Butter im Bratentopf zerlaufen lassen und die Ente bei geöffneter Pfanne von allen Seiten ein wenig anbraten. Erst jetzt auf die Brustseite legen und bei geschlossenem Topf 1/4 Stunde bei 170 °C braten. Die Ente wenden, mit dem Bratensaft übergießen und auf der anderen Seite weitere 15 Minuten braten. Mehrmals begießen, wieder umdrehen. Diese Prozedur sollte mehrmals wiederholt werden, bis ein leichter Druck auf die Schenkel zeigt, daß die Ente gar ist.

Zum Schluß wird die Ente von allen Seiten mit Cognac bepinselt und ein letztes Mal für wenige Minuten ins Rohr geschoben.

Als Beilagen werden Rotkraut und Salzkartoffeln gereicht.