Marillenkuchen

Marillen-Kuchen

Zutaten

▪ 30 dkg Butter
▪ 30 dkg Feinkristallzucker
▪ 30 dkg Mehl
▪ 5 Eier
▪ etwas Vanillezucker
▪ etwas Zitronenschale
▪ ca. 1 kg Marillen





Zubereitung

Die Butter schaumigrühren. Jedes Ei einzeln in die Butter einrühren, bis es ganz glatt vermischt ist, dann erst das nächste dazugeben. Danach den Zucker dazugeben und so lange rühren, bis die Kristalle aufgelöst sind. Wenn die Zutaten auf Raumtemperatur angewärmt sind, dauert das 5-10 Minuten mit dem Handmixer. Sollte der Teig nicht glattwerden, muß man ein bißchen Backpulver dazugeben. Danach Mehl, Vanille und Zitronenschale unterrühren, aber nicht mehr lange mixen.

Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und die Marillen auflegen.

Man kann den Teig auch für Kirschkuchen verwenden.

In der auf 180 °C vorgeheizten Backröhre ca. 1/2 Stunde backen.

Schleckermäuler können den fertigen Kuchen dann noch mit Zucker bestreuen.