Luau-Schweinefleisch

Zutaten

für 8 Personen

▪ 2 kg Schweinefleisch aus der Schulter, ohne Schwarte und Knochen
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ 5 Knoblauchzehen
▪ 2 Zwiebeln
▪ 3 EL Kokosöl



Zubereitung

Schweinefleisch rundherum mit Salz und Pfeffer kräftig einreiben. Knoblauch schälen und in dicke Stifte schneiden. Schweinefleisch mit einem langen spitzen Messer mehrmals einstechen und mit Knoblauchstiften spicken. Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden.

Ein großes Stück Backpapier mit etwas Kokosöl bestreichen und 1/3 der Zwiebelringe darauf auslegen. Schweinebraten darauflegen, mit übrigen Zwiebelringen belegen und mit restlichem Kokosöl beträufeln. Braten fest in das Backpapier, dann in Alufolie wickeln und gut verschließen. Im Kühlschrank bis zum Garen ruhenlassen.

Im Garten eine ca. 50 cm tiefe und 50 cm breite Grube ausheben und mit faustgroßen Steinen auslegen. Reichlich Brennholz in die Grube schichten und anzünden. Wenn das Holz abgebrannt und die Grube sehr heiß ist, Steine zur Seite schieben. Eingewickeltes Schweinefleisch in die Grube legen, mit Blättern (Kohlblätter, Haselnuß- oder Walnußblätter) oder feuchten Tüchern belegen und mit Erde von dem Aushub bedecken. Fleisch mindestens 3 Stunden, besser 5 Stunden in der Erdgrube garen.

Paket ausgraben, ohne die Folie zu beschädigen, auspacken und servieren.