Lamm im Kraut

Zutaten

für die Marinade
▪ 2 EL gehackter Basilikum
▪ 2 EL gehackte Petersilie
▪ 2 EL gehackter Rosmarin
▪ 2 EL gehackter Thymian
▪ 5 EL Olivenöl

für das Backblech
▪ 5 EL Olivenöl
▪ 2,5 kg Lammkeule
▪ 6 Knoblauchzehen
▪ 6 große Kartoffeln
▪ 6 Tomaten

zum Abschmecken
▪ Salz
▪ Pfeffer
▪ 2 EL Tomatenmark





Zubereitung

Die gehackten Kräuter mit Olivenöl mischen. Die Lammkeule abwaschen, mit Krepp trockentupfen und mit dem Kräuter-Öl von allen Seiten bestreichen. Bei Zimmertemperatur ca. 4 Stunden ziehenlassen. Zwischendurch öfter wenden.

Den Ofen auf 230 °C vorheizen. Auf ein Backblech Olivenöl streichen, die Lammkeule und die etwas gedrückten Knoblauchzehen daraufgeben. Zwischendurch immer wieder mit dem Kräuter-Öl übergießen. Nach ca. 1 Stunde die abgebürsteten und gewaschenen Kartoffeln mit auf das Blech geben. Nach weiteren 40 Minuten die Tomaten hinzugeben. 1/4 l Wasser wird jetzt vorsichtig auf das Blech gegossen. Nach weiteren 15 Minuten (also insgesamt 2 Stunden) die Keule in Alufolie wickeln und 10 Minuten ziehenlassen.

Die Kartoffeln auf die Teller verteilen. Einen Topf mit einem Sieb auf den Herd stellen und den Sud mitsamt den Tomaten und Knoblauchzehen in das Sieb schütten. Alles durch das Sieb passieren. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Tomatenmark abschmecken und noch einmal ein paar Minuten köchelnlassen.

Dazu passen grüne Bohnen.

Tip: Bei gefrorenem Fleisch verlängert sich selbstverständlich die Garzeit.