Lahmacun

Zutaten

für 4-6 Personen

für den Teig
▪ 500 g Mehl
▪ 1 TL frische Hefe
▪ 4-6 EL lauwarme Milch
▪ 2 TL Zucker
▪ etwas Salz

für den Belag
▪ 3 Zwiebeln
▪ 2 mittelgroße Tomaten
▪ 4-5 milde Peperoni oder Spitzpaprika
▪ 2 EL frischgehackte glattblättrige Petersilie
▪ 500 g Hackfleisch vom Rind oder Lamm
▪ 3-4 EL Olivenöl
▪ etwas Pfeffer
▪ etwas Salz
▪ etwas Paprikapulver, rosenscharf
▪ 1 TL Thymian





Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel füllen und in die Mitte eine Mulde eindrücken. Die Hefe in der Milch auflösen und in die Mulde geben. Den Zucker, Salz und 2-4 EL lauwarmes Wasser unterarbeiten. Den Teig, der nicht zu fest sein soll, kräftig durchkneten. Dann in ei-große Stücke teilen und diese zurück in die Schüssel geben. Mit einem feuchten Tuch bedecken und den Teig etwa 40 Minuten ruhenlassen.

Die Zwiebeln schälen und feinreiben. Die Tomaten waschen, die grünen Stielansätze ausstechen, kreuzweise einschneiden und kurz mit kochendem Wasser überbrühen. Die Haut abziehen und in kleine Würfel schneiden. Die Peperoni waschen, von den Stielansätzen und den Kernen befreien, in feine Ringe schneiden.

Die Zwiebeln, die Tomaten, die Peperoni und die Petersilie mit dem Hackfleisch vermischen. Das Olivenöl, Pfeffer, Salz, Paprikapulver, den Thymian und 2 EL Wasser unterkneten.

Den Backofen auf 200 °C Celsius vorheizen.

Die Teigstücke rund ausrollen, bis sie 1/2 cm dick sind. Die Pizzen auf 2 gefettete Backbleche legen und mit der Fleischfüllung löffelweise bestreichen.

Die Pizzen im Backofen (Mitte) 20-25 Minuten backen.

Heiß servieren und gemischten Salat dazu reichen.