Kypriakes Ravioles

Zutaten

für 6 Personen

für den Teig
▪ 3 Tassen Mehl
▪ 3 Eier
▪ 1 TL Salz

für die Füllung
▪ 1 Tasse geriebener Halloumi oder Parmesan
▪ 1 EL trockene Minze
▪ 3 Eier
▪ 1 Tasse geschmolzene Butter





Zubereitung

Das Mehl wird gesiebt und mit dem Salz gemischt. Man drückt eine Vertiefung in das Mehl und gibt die Eier hinein. Sie werden mit dem Mehl vermischt. Man gibt ca. 1 Tasse kaltes Wasser hinzu und verarbeitet die Masse, bis ein weicher, glatter Teig entsteht. Man knetet den Teig ca. 10 Minuten. Dann formt man eine Kugel, bestreut sie mit Mehl und deckt sie mit einem feuchten Tuch zu. 1 Stunde gehenlassen.

Dann mischt man in einer Schüssel den geriebenen Käse mit den Eiern und der Minze zu einer festen Masse.

Jetzt wird die Teigkugel noch einmal für 5 Minuten geknetet. Dann wird sie in 4 gleichgroße Portionen geteilt. Jede Portion wird zu einem ca. 8 cm breiten dünnen Teig-Band ausgewallt. Im Abstand von 5 cm werden walnußgroße Häufchen von Füllung darauf gesetzt und das Teig-Band darüber geschlagen. Mit dem Finger wird der Teig um die Füllungen herum festgedrückt. Mit einem Trinkglas werden dann die Ravioli halbmondförmig ausgestochen. Im Bedarfsfall kann man die Ränder mit einer Gabel fest schließen. Die fertigen Ravioli werden auf ein Tuch zum Trocknen gelegt.

Jeweils 10-15 Stück kommen zusammen in einen Topf mit kochender, gesalzener Hühnerbrühe und sollten dort 10-15 Minuten mehr simmern als kochen.

Die Ravioli kommen in ein Sieb zum Abtropfen. Dann werden sie angerichtet, indem man etwas Butter darüber gießt und mit geriebenem Käse bestreut.