Kohlrouladen mit Hack-Sauerkraut-Füllung

Zutaten

für 4 Personen

▪ etwas Salz
▪ 8 große Weißkohlblätter
▪ 1 Brötchen oder 2 Scheiben Toast
▪ 200 g Sauerkraut
▪ 1 große Zwiebel
▪ 3-4 EL Butterschmalz
▪ 1 Ei
▪ 400 g gemischtes Hackfleisch
▪ etwas Pfeffer
▪ etwas frischgeriebene Muskatnuß
▪ 1/2 TL getrockneter Majoran
▪ etwas Paprikapulver, edelsüß
▪ 1 EL gehackte Petersilie
▪ 1/2 l Rinderbrühe
▪ 1 TL Speisestärke
▪ 100 g Crème fraîche



Zubereitung

Reichlich Wasser in einem großen Topf aufkochen, salzen, Kohlblätter in 3-5 Minuten weichgaren, herausheben, kalt abbrausen und trockentupfen. Sollten die Mittelrippen der Blätter sehr dick sein, evtl. flachdrücken.

Brötchen bzw. Toast in einer kleinen Schüssel in kaltem Wasser einweichen.

Sauerkraut ausdrücken und kleinschneiden. Zwiebel schälen und feinwürfeln.

1 EL Schmalz in einer kleinen Pfanne schmelzen, Zwiebel bei mittlerer Hitze goldgelbbraten und vom Herd nehmen.

Brötchen oder Toast aus dem Wasser nehmen, ausdrücken, fein zerzupfen, mit Ei, Sauerkraut, Zwiebel und Hackfleisch in eine Schüssel geben, kräftig mit Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran, Paprika und Petersilie würzen und gründlich vermengen.

Je 2 Kohlblätter übereinanderlegen, je 1/4 Hack-Sauerkraut-Füllung daraufgeben und dabei rundherum einen kleinen Rand freilassen. Seitliche Ränder über die Füllung schlagen und Kohlblätter von unten her straff zu Rouladen aufrollen, bei Bedarf mit Küchengarn zusammenbinden.

Übriges Butterschmalz in einem Bräter schmelzen, Rouladen rundherum braun anbraten, Brühe dazugießen und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 40 Minuten schmorenlassen.

Rouladen aus dem Bräter nehmen warmstellen.

Stärke mit 3-4 EL kaltem Wasser verrühren, unter die Brühe mischen, aufkochen, 3-4 Minuten bei großer Hitze einkochen lassen, Crème fraîche einrühren und mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Rouladen einlegen, heißwerden lassen und mit Salzkartoffeln servieren.