Kohlrabi-Möhren-Strudel

Zutaten

▪ 200 g Mehl
▪ etwas Salz
▪ 3 EL Öl
▪ 1 Eigelb
▪ 2 zarte Kohlrabis (ca. 500 g)
▪ 500 g junge Möhren
▪ 1 handvoll Kerbel
▪ 1 Bund Frühlingszwiebeln
▪ 2 Knoblauchzehen
▪ 50 g Butter
▪ etwas Pfeffer
▪ Paprikapulver, edelsüß
▪ 200 g saure Sahne





Zubereitung

Mehl mit 1/2 TL Salz, dem Öl, Eigelb und 80 ml lauwarmem Wasser in einer Schüssel miteinander verkneten. Auf bemehlter Fläche kräftig durcharbeiten, bis er glatt ist und glänzt. 30 Minuten ruhenlassen.

Das Gemüse schälen und erst in dünne Scheiben, dann in feine Stifte schneiden. Kerbel waschen und trockenschütteln, die Blättchen feinhacken. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und mit dem Grün in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.

Teig halbieren, jeweils ausrollen. Butter schmelzen lassen. Teig mit Butter bestreichen. Gemüse mit Kerbel, Frühlingszwiebeln und Knoblauch mischen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken, die Hälfte auf dem Teig verteilen. Saure Sahne cremig rühren, 100 g darauf verteilen.

Ofen auf 200 °C vorheizen.

Die Backform mit etwas Butter einfetten. Teigplatte aufrollen, in die Form geben. Zweite Teigplatte ebenso belegen, aufrollen und danebensetzen. Mit der übrigen flüssigen Butter bepinseln, im Ofen (Mitte, Umluft 180 °C) 50 Minuten backen, bis die Strudel goldbraun sind.