Knoblauchhuhn mit 42 Knoblauchzehen

Zutaten

für 4 Personen

▪ 1 Hähnchen (ca. 1400 g)
▪ 42 Knoblauchzehen
▪ 0,7 l Weißwein
▪ 1 kg Lauch
▪ 500 g Karotten
▪ Wurzeln
▪ 250 g Reis
▪ 50 g Kokosflocken





Zubereitung

Huhn kalt abbrausen und abtrocknen. Knoblauchzehen schälen, 2 davon feinwürfeln. Huhn mit dem gewürfelten Knoblauch, Salz und Pfeffer von innen einreiben.

Backofen auf 180 °C vorheizen.

Vom weißen Teil des Lauchs feine Ringe schneiden, die Wurzeln putzen und in feine Scheiben schneiden.

Etwas Öl in einen geeigneten Bräter geben, das Huhn in der Mitte drapieren, die Gemüse und die restlichen Knoblauchzehen darum verteilen. Auf der mittleren Schiene in den Ofen geben. Nach ca. 10 Minuten 1/4 l Wein angießen. Das Gemüse sollte fast ganz vom Wein bedeckt sein, evtl. nachgießen. Alle 10 Minuten erneut Wein nachgießen. Je nach Größe und Gewicht dauert der gesamte Garvorgang 50-70 Minuten.

20 Minuten vor Ende der Bratzeit den Reis in ca. 1 l lauwarmes Wasser geben, etwas Salz hinzugeben, aufkochen, 5 Minuten sprudelnd kochenlassen, danach bei milder Hitze weitergaren. Kokosflocken hinzugeben und vorsichtig unterrühren.

Huhn aus der Pfanne nehmen, in Portionsstücke zerlegen und auf vorgewärmte Teller geben. Die Röstgemüse und den Bratensud mit Hilfe eines Siebs trennen, das Gemüse auf die Teller verteilen. Bratensud evtl. mit Wein auffüllen und nochmals aufkochen, durch ein Sieb abseihen.

Zum Knoblauchhuhn gibt es denselben Wein, der auch zum Kochen verwandt wurde.