Knoblauch-Mayonnaise

Zutaten

▪ 1 Eigelb
▪ 1 TL Senf
▪ 1 TL Zitronensaft
▪ 250 ml Öl
▪ 150 g Crème fraîche
▪ 1-2 Knoblauchzehen
▪ 1 TL Salz





Zubereitung

Alle Komponenten sollten Zimmertemperatur haben!

Knoblauch pellen und feinhacken. Auf ein Küchenbrett geben und das Salz darübergeben. Nun mit der „Breitseite“ eines stabilen Messers solange bearbeiten, bis eine homogene Masse entstanden ist. Das ist ca. 5 Minuten, nachdem einem der Arm abgefallen ist, der Fall.

Eigelb, Senf und Zitronensaft in einen Rührbecher geben und mit dem Mixer auf höchster Stufe 5 Minuten schaumigrühren. Dann ein paar Tropfen Öl dazugeben und das Öl unterarbeiten. Weiteres Öl immer erst dann zugeben, wenn die Masse im Becher das vorherige Öl aufgenommen hat. Nach 50 ml Öl kann man dann das Öl in dünnem Strahl und in kleinen Portionen dazugeben; am besten direkt auf die Rührstäbe gießen. Hat man alles richtig gemacht, so kann man jederzeit den Becher auf den Kopf stellen, ohne daß etwas hinausläuft. Hat man alles Öl untergearbeitet, so schaltet man auf die niedrigste Stufe und gibt das Salz-Knoblauch-Gemisch sowie die Crème fraîche dazu. Kurz unterrühren.

Sollte die Mayonnaise nach Zugabe von Öl gerinnen (das merkt man sofort, die Masse wird schlagartig flüssig), das restliche Öl dazugeben und kurz unterrühren. Beiseitestellen. Einen neuen (!) Becher nehmen, mit Eigelb / Senf / Zitronensaft neu anfangen, statt Öl aber nun die mißlungene Mayonnaise von vorher verwenden.

Die Mayonnaise gerinnt besonders gerne, falls nicht alle Komponenten die gleiche Temperatur haben oder man das Öl am Anfang in zu großen Portionen zugibt.