Knoblauch-Lammkeule

Zutaten

▪ 1 Lammkeule ohne Knochen, ca. 800 g
▪ Salz
▪ Pfeffer
▪ 1/2 TL Thymian
▪ 4 Knoblauchzehen
▪ 20 kleine Schalotten
▪ 5 EL Olivenöl
▪ 1/4 l Fleischbrühe
▪ 1 EL Tomatenmark





Zubereitung

Die Lammkeule von Haut und gröberen Fett-Abschnitten befreien, auf einem Brett ausbreiten und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Thymian würzen. Eine Knoblauchzehe schälen, in dünne Scheiben schneiden und auf dem Fleisch verteilen, Keule zusammenrollen und mit Küchengarn zusammenbinden. Auch außen salzen und pfeffern. Die Schalotten pellen, ganzlassen, die restlichen Knoblauchzehen pellen und grobhacken. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Das Öl in einem gußeisernen Bräter auf dem Herd erhitzen, die Lammkeule von allen Seiten 5-6 Minuten scharf anbraten. Schalotten und den Knoblauch dazugeben und noch kurz braten. Mit der Fleischbrühe ablöschen, das Tomatenmark und den restlichen Thymian einrühren und den Bräter offen in den heißen Backofen schieben. Nach 30 Minuten einmal wenden. Nach 50 Minuten ist das Fleisch gar, aber noch rosa und schön saftig, je nach Geschmack länger braten, aber vor dem Aufschneiden unbedingt 10 Minuten im zugedeckten Bräter (natürlich nicht mehr im Backofen) ruhenlassen.