Kartoffelpuffer mit Mus

Zutaten

für 4 Personen

▪ 1 kg säuerliche Äpfel
▪ 4 EL Zitronensaft
▪ 1 Vanilleschote
▪ 50 g Zucker
▪ 1 kg vorwiegend festkochende Kartoffeln
▪ 1 Zwiebel
▪ 1 Ei
▪ 1 1/2 EL Speisestärke
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ etwas frischgeriebene Muskatnuß
▪ 80 g Butterschmalz



Zubereitung

Äpfel vierteln, schälen, entkernen, 2 cm groß würfeln und mit Zitronensaft mischen. Vanilleschote längs aufschlitzen und Mark mit dem Messerrücken herauskratzen.

Zucker in einen weiten Topf streuen, bei mittlerer Hitze goldbraun karamelisieren, Äpfel, Vanilleschote und -mark und 100 ml Wasser dazugeben, aufkochen und abgedeckt bei mittlerer Hitze 15 Minuten kochen.

Kartoffeln schälen, waschen, feinreiben, in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen und ausdrücken, dabei die ablaufende Flüssigkeit auffangen. Die Zwiebel schälen, feinreiben und mit den Händen gut ausdrücken. Beides in eine Schüssel geben.

Aufgefangene Kartoffelflüssigkeit vorsichtig abgießen, so daß nur die Kartoffelstärke zurückbleibt, die sich am Schüsselboden abgesetzt hat. Kartoffelstärke mit Ei und Speisestärke in die Schüssel mit den Kartoffeln und Zwiebeln geben, gut durchmengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.

Eine große beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze heißwerden lassen. So viel Schmalz darin zerlassen, bis die Pfanne ca. 1 cm hoch damit gefüllt ist. Für jeden Puffer 2-3 EL von der Kartoffelmasse hineingeben und leicht flachdrücken. Kartoffelpuffer von jeder Seite in ca. 4 Minuten goldbraunbraten, aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Vanilleschote aus dem Apfelmus entfernen und Mus mit einem Schneebesen kurz, aber kräftig durcharbeiten. Zu den Puffern servieren.