Kartoffel-Apfel-Strudel

Zutaten

▪ 300 g Pellkartoffeln vom Vortag
▪ 250 g Mehl
▪ 1 Pck. Backpulver
▪ 125 g Zucker
▪ 100 g zimmerwarme Butter
▪ 1 Pck. Vanillezucker
▪ 1 Ei

für die Füllung
▪ 750 g Äpfel
▪ 4 EL Zitronensaft
▪ 80 g Rosinen
▪ 80 g Zucker
▪ 1 EL Zimt
▪ 30 g flüssige Butter



Zubereitung

Kartoffeln schälen und stampfen. Mit dem Mehl, Backpulver, Zucker, Butter, Vanillezucker und Ei mischen. Zu einem festen Teig verkneten. Ist der Teig noch zu feucht, mischt man ihm noch etwas Mehl bei. 1 Stunde kühlstellen.

Äpfel schälen, achteln, Kerngehäuse entfernen, in dünne Scheibchen schneiden. Sogleich mit dem Zitronensaft vermengen. Rosinen, Zucker und Zimt beifügen, mischen.

Den Teig auf einem bemehlten Tuch zu einem Rechteck von ca. 30 x 40 cm auswallen. Die Füllung darauf verteilen, dabei auf den beiden Längsseiten einen 5 cm breiten Rand freilassen und diesen über die Füllung schlagen. Den Teig mit Hilfe des Tuches zu einem Strudel aufrollen. Mit flüssiger Butter bestreichen und im 200 °C heißen Ofen 40 Minuten backen. Von Zeit zu Zeit mit Butter bestreichen.