Kaninchenfilet mit Zitronensauce

Zutaten

für 4 Personen

▪ 1 Zitrone
▪ 1 EL Zucker
▪ 1 Bund Basilikum
▪ 6 Kaninchenfilets
▪ 1 TL Senf
▪ 6 Scheiben Schinken
▪ 2 EL Olivenöl
▪ 1 EL Butter
▪ 50 ml Weißwein
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer



Zubereitung

Backofen auf 70 °C vorheizen, eine Servierplatte aufwärmen.

Mit dem Zesten-Messer Zitronenschale ablösen und Saft von 1/2 Zitrone auspressen und beiseitestellen. Zitronen-Zeste mit 1 dl Wasser und Zucker so lange kochenlassen, bis das Wasser verdampft ist und beiseitestellen.

Hälfte der Basilikumblätter für das Fleisch abzupfen, restliches Basilikum feinhacken und beiseitestellen.

Kaninchenfilets rundum sehr dünn mit Senf bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Basilikumblättern belegen, in je 1 dünngeschnittene Schinkenscheibe hüllen und mit Holzstäbchen fixieren.

In einer beschichteten Bratpfanne Olivenöl und Butter erhitzen und Kaninchenfilets rundum je nach Dicke insgesamt 3-4 Minuten braten. Sofort auf die vorgewärmte Platte geben und im 70 °C heißen Ofen 15-20 Minuten nachgaren lassen.

Bratensatz mit Weißwein und Zitronensaft ablöschen und zur Hälfte einkochen lassen. Rahm und Zitronenstreifen beifügen und solange einkochen lassen, bis die Sauce leicht bindet. Gehacktes Basilikum beifügen und Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kaninchenfilets schräg in gut 1 cm breite Tranchen aufschneiden, auf vorgewärmte Teller anrichten und mit Zitronensauce umgießen.