Kanelbulle

Zutaten

für den Hefeteig
▪ 150 g Butter
▪ 500 ml Milch
▪ 42 g Hefe
▪ 100 g Zucker
▪ 850 g Weizenmehl Type 405

für die Füllung
▪ 100 g Butter
▪ 100 g Zucker
▪ 2 EL Zimtpulver

zum Bestreichen
▪ 1 Ei
▪ etwas Hagelzucker oder gehobelte Mandeln



Zubereitung

Butter mit Milch in einem Topf erwärmen, bis die Butter schmilzt und die Milch lauwarm ist, Hefe, Zucker und 1 ordentliche Prise Salz dazugeben, umrühren und etwa 15 Minuten ruhenlassen.

Mehl anhäufen, eine Vertiefung in die Mitte drücken und nach und nach Teigflüssigkeit in die Mulde gießen und mit den Händen durchkneten, bis der Teig glatt und geschmeidig ist. Mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehenlassen.

Teig kräftig durchkneten, auf 4 Teile aufteilen und jeweils auf etwa 5 mm Dicke ausrollen. Butter flüssigwerden lassen, darauf verstreichen und mit Zucker und Zimt bestreuen. Teigplatten aufrollen, in je ca. 10 gleichbreite Scheiben schneiden und auf das mit Backpapier belegte Backblech legen, mit Ei bestreichen und mit Hagelzucker bzw. Mandeln bestreuen, zugedeckt 30 Minuten gehenlassen.

Ofen auf 200 °C vorheizen.

Auf der mittleren Schiene etwa ca. 10 Minuten goldbraunbacken, aus der Backröhre nehmen und auf dem Backgitter auskühlen lassen.

Dazu paßt Schlagsahne, Vanillesahne, Vanille-, Schokoladen- oder anderes Eis und heißer oder kalter Kaffee, Tee, Milch, Honigmilch, Vanillemilch oder Kakao.

Variante: Schnecken vor dem Backen nicht mit Hagelzucker bzw. Mandeln bestreuen, sondern erst nach dem Auskühlen mit Zuckerglasur glasieren.